Mögliche Themen: Aggression, Ablehnung, Frust, Unzufriedenheit, Wut...

Die Kraft meiner WUT

Wer kennt sie nicht, die wütenden und um-sich-schlagenden, tobenden Kinder!

Es ist den Kindern zu diesem Zeitpunkt egal, wo und mit wem sie gerade sind. Egal ob im Supermarkt, an einem Familienfest, im Kindergarten. Wenn Sie wütend sind - sind sie eben wütend - pasta! ...und das ist auch gut so!

Für viele Eltern sind solche Gefühlsausbrüche jedoch kaum ertragbar. Viel zu stark spiegelt dieses Verhalten ihre eigenen, unterdrückten Gefühle und wünschen sich daher ein liebes, ruhiges, braves Kind.

Nicht selten hört man Befehle wie:

- "Sei still!"
- "Was denken bloss die Nachbarn?"
- "Du bringst mich noch ins Grab!"
- "Mädchen schlagen nicht!"
- "Sei ein braves Mädchen / ein braver Junge!"

Das Kind lernt:
"Um geliebt zu werden, muss ich lieb und brav sein und meine Wut zurückbehalten."

Die Wut geht jedoch durch die Unterdrückung alles andere als weg! Hinter der Wut stecken oftmals Gefühle wie Angst, Trauer, Ohnmacht, Einsamkeit.

Wie wäre es, diese WUT einmal kennenzulernen und anzuhören, was sie zu sagen hat? Was genau sind die wahren Ursachen für diesen Unfrieden? 

Offensichtlich schreit das Kind regelrecht nach einer liebevollen Umarmung und nach Aufmerksamkeit von Mutter und/oder Vater. Es wünscht sich nichts mehr, als gesehen und geliebt zu werden, so wie es ist. 

In der Wut steckt eine unglaubliche Kraft und ein riesen Potenzial. Wird die Wut bewusst angehört und die dahinter versteckten Gefühle gefunden, kann diese enorme Energie genutzt und in stärkende, positive Gefühle wie Mut, Selbstbewusstsein, Freude...gewandelt werden.